Hände und Füße

Über mich

1999 kam ich das erste Mal mit Ashtanga Yoga in Berührung. Seitdem ist Yoga zu einem fixen Bestandteil meines Lebens geworden.

Yoga ist für mich eine Möglichkeit, immer wieder mit mir selbst in Kontakt zu kommen und achtsam mit Gefühlen, Empfindungen und Gedanken umzugehen. Ich erlebe Yoga als körperliches Wohlgefühl, sehe darin aber hauptsächlich die ganzheitliche Erfahrungsarbeit, die auf verschiedenen Ebenen (rein körperlich, psychosomatisch, emotional, spirituell) wirksam ist. Durch Yoga wird der Körper geschmeidiger, durchlässiger und empfindsamer und der Geist immer ruhiger. Die Erfahrungen, die man während der Übungen macht, können auf all diesen Ebenen herausfordernd sein. Dem mit Mitgefühl zu begegnen, sich selber ernst zu nehmen, aber gleichzeitig den Humor und die Selbstironie dabei nicht zu vergessen, übe ich laufend. Eine Gradwanderung!

Gelassenheit zu üben, Emotionen und Empfindungen nicht sofort zu verändern, sondern einmal zu beobachten, und gleichzeitig auch immer feinere Impulse und Bedürfnisse besser wahrzunehmen und diesen nach zu gehen - all das lerne und erfahre ich mit meiner regelmäßigen Praxis.

Ich bin neugierig auf Begegnungen mit Menschen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit und erfüllt mich mit großer Freude, zu unterrichten! Ich erlebe es als sinnvoll und bin dankbar, meine Erfahrung und mein Wissen an andere weiter geben zu dürfen.

Mädchen und Frauen und all die vielen Themen, die sie betreffen, liegen mir dabei besonders am Herzen.

Wenn Du noch mehr über meinen Lebenslauf wissen willst

2016 lfdAusbildung Dance for Health
2016Ausbildung pre- und postnatal Yogalehrerin Ausbildung Yin Yogalehrerin
2015- 2016Ausbildung zur Yogalehrerin. 200 Std Yoga Alliance, Yogawerkstatt, Wien
2012 - 2013Ausbildung TaoWoman® Qi Gong Wien (Körperübungen,Psychosomatik, Ernährung nach TCM), Wien
2009-2011Dakini Training, Wien (Körper-, Atem- und Energiearbeit für Frauen aus verschiedenen tantrischen Traditionen)
2005 - 2006Ausbildung zum systemischen Coach
2004Ausbildung zur Naturpädagogin
2003Abschluss und Diplom für Sozialarbeit, Wien
1999Ich beginne, Yoga intensiv zu praktizieren
1997/98Pflege meiner Mutter gemeinsam mit meiner Schwester
1996Beginn Ausbildung und Tätigkeit als Maskenbildnerin und Visagistin
1995Abschluss meiner Friseurlehre
Weiter
Foto eines Teppich

Yoga - Stunden

Donnerstag Vormittag 9:30 - 10:30

RE:START SPECIAL WOMEN

Wir gehen es sanft, aber trotzdem dynamisch an mit Raum für freie, fließende Bewegungen. Übungen aus dem Frauen Qi Gong sowie Meridian Yoga und Inputs aus der 5 Elemente Theorie aus der TCM. Energetisches Arbeiten mit den weiblichen Organen und dem Beckenboden. Jede ist willkommen: Jung und Alt, Anfängerin und Wiedereinsteigerin.

Do Abend 17:30-19:00

RE:STORE SPECIAL WOMEN

Yin Yoga, Restoratives Yoga und Yoga für die speziellen Bedürfnisse von Frauen. Weiblichkeit und Frauengesundheit werden gefördert. Div. Meditationstechniken, Frauen Qi Gong sowie Meridian Yoga und 5 Elemente Theorie aus der TCM. Auch schwangere Frauen sind in meinen Stunden herzlich willkommen!

Meine Yogastunden gestalte ich mit viel Herz, Bodenständigkeit und einer gesunden Portion Humor.

Weiter

Wo

Retreat Vienna, Nelkengasse 6/14, 1060 Wien

Retreat Vienna mit Stuckdecke Foto: Florian Wörgötter

Detaillierte Infos und aktuelle Workshops findest du auf www.retreat-vienna.com.

Weiter
Frauen Silutette

Über Frauen Yoga Stunden

Ich verbinde meine Erfahrungen aus dem Yoga mit Übungen, Visualisierungen, Arbeit mit inneren Bildern, Meditationstechniken und Bewegungsabläufen aus dem TaoWoman® Frauen Qigong und dem Tanz nach den 5 Elementen, der 5 Elemente Theorie aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Arbeit mit den Meridianen .

Die Übungen unterstützen dich beim Aufspüren und Wahrnehmen von eigenen Bedürfnissen. Sie stärken deine Körperwahrnehmung (auch die innere, wie z.b. den gesamten Beckenraum mit seinen weiblichen Organen). Sie können ausgleichend auf den Zyklus wirken und deine Gesundheit auf körperlicher und emotionaler Ebene stärken. Sie können dich tief entspannen, dich mit deiner Kraft und Lebensfreude und all den Aspekten deiner Weiblichkeit stärken.

Eine Yogaweisheit besagt, dass die wahre Lehrerin in einem selbst liegt. In DIR selbst!

Jeder Körper ist anders , ich möchte in meinen Stunden Raum für individuelle Bewegungen bieten. Yogapositionen sind oft die Ausgangslage für frei fließende, den eigenen Bedürfnissen und Impulsen angepassten Bewegungsabläufen. So kann es möglich werden, sich immer mehr im eigenen Körper zu Hause zu fühlen, unabhängig von den Umständen, die vielleicht manchmal nicht optimal sind.

Du wirst immer wieder Übungen und Anregungen finden, die du in deinen Alltag einfach integrieren kannst.

Weiter
Buch

Artikel

Was ist Yin Yoga

Im Yin Yoga können wir durch die lange gehaltenen Positionen tief auf unser Bindegewebe einwirken. In diesen Schichten verlaufen auch die Meridiane. Die Meridiane sind Energieleitbahnen, in denen Qi zu den Organen fließt. Sie verlaufen durch den ganzen Körper. Im besten Fall fließt die Energie in den Meridianen frei. Ist das nicht so, spricht man von Stagnation, d.h. die Energie in den Meridianen kann nicht frei fließen und es bildet sich ein Stau, die Energie ist blockiert. Daraus können unterschiedlichste Probleme auf körperlicher wie auch auf emotionaler Ebene entstehen.

Durch das lange Halten der Yin Positionen erzeugen wir einen künstlichen Stau, die Energie (Qi) kann nicht mehr so gut fließen. Beim Lösen der Position fließt das Qi dann verstärkt durch die beanspruchten Meridianbahnen. So können die Meridianbahnen wieder ausbalanciert werden und der Energiefluss wird verbessert.

Aus westlicher Sicht trainiert Yin Yoga Gelenke und Bänder, es macht sie geschmeidig, elastisch und stark. Durch das lange Halten der Positionen im Yin Yoga werden vor allem das Bindegewebe und die Faszien gedehnt und aktiviert. Die Faszien durchziehen den ganzen Körper und verbinden wie ein riesiges Netz alles miteinander, vom Kopf bis zu den Zehen. Die Faszien bestehen aus Kollagen, eine Art dickflüssige Substanz, die durch das gesamte Fasziennetz fließt. Durch langen, stetigen Zug erreicht man diese tiefliegenden Schichten besonders gut, durch die Stimulation wird das Bindegewebe zusammengepresst, die Flüssigkeit aus der beanspruchten Stelle herausgepresst. Wie bei einem Schwamm. Durch das Lösen der Position fließt diese Flüssigkeit wieder dort hin und man fördert und verstärkt so die Fließfähigkeit.

Geprägt ist Yin Yoga durch das lange Halten der Positionen, einer langsamen, ruhigen Atmung und dem nach innen gerichteten Fokus. Durch das lange Verweilen in den Positionen kann es dabei helfen, ruhiger zu werden und das Nervensystem zu beruhigen. Du übst achtsamer und aufmerksamer für deine eigenen Bedürfnisse zu werden und diese besser wahr zu nehmen.

Weiter
Sand an Händen

UND NOCH WAS

In Kooperation mit Yogis for woman´s rights

RE:STORE WOMAN SPECIAL mini Workshop auf Spendenbasis

Die gesamten Einnahmen gehen an den Mädchenfonds von Plan International. Gesellschaftliche und kulturelle Traditionen sowie wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen verhindern oft das gleichberechtigte Aufwachsen von Mädchen und Jungen. Plan International unterstützt deshalb mädchenspezifische Projekte und setzt sich für Gleichberechtigung ein.

Sa 30.6.2018

Yoga für dein Herz

Mit einer geführten Meditation, inneren Bildern und gezielten Yin Yoga Positionen für den Herz Meridian näherst du dich der Weisheit deines Herzens. Fließt die Energie im Herzen frei, fühlen wir uns genährt, freudvoll und verbunden mit dem Leben.

Die Initiative "Yogis for Women´s Rights" wurde vor rund zwei Jahren von Theresa Gigov ins Leben gerufen. Es werden regelmäßig Yogaworkshops angeboten, deren Einnahmen vollständig an ausgewählte NGOS gespendet werden, die sich für die Rechte von Frauen und Mädchen einsetzen.

Neben der monetären Unterstützung von NGOs, ist die Zielsetzung der Initiative, mit der Praxis von Yoga zum einen auf Gewalt gegen Frauen weltweit aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass Yoga über die Praxis auf der Matte hinausgeht.

Näheres findest du auf der Homepage www.yogisforwomansrights.org